Video und Linux?


Vor kurzem wurde ich von einem netten Freund mit einem Video von unserem Discobesuch beschenkt. Das Ding war ein AVI-File von etwas mehr als einer Minute Länge und einer Größe von über 110 MB 😮

Nach Umwandlung auf MPG war es etwas unter 100 MB gross . . . . auch noch nicht die Größe, die ihm meiner Meinung nach zustand . . . .

Ich sah mich daher nach einem Tool um, das den Job des „Shrinkens“ übernehmen könnte. Meine Vorstellung war natürlich, dass diese Anwendung unter Linux lauffähig ist und mir hinsichtlich der Bedienung keine Rätsel aufgibt.
Meine Suche ergab den Hinweis, dass mir mit Avidemux gut gedient wäre. Und hier fand sich auch die Anleitung, wie die Installation für (z.B.) auf Debian basierende Distributionen abläuft 🙂

Hier wird das Schrumpfen (= eine Form des „transcoden“) eines AVI-Files beschrieben; in naiver, aber erfolgreicher Abwandlung davon bin ich bei meinem MPG vorgegangen . . . und schon hatte es nur mehr knapp über 10 MB – SUPI!!

Ach ja: es gibt auch eine Version für „alternative“ Betriebssysteme . . . . 😉

Danke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s