Danke, Tux!


Als ich mir die Fotos einer der letzten Geburtstagsfeiern ansehen wollte und den entsprechenden Ordner auf der externen NTFS-Festplatte öffnen wollte, bekam ich unter Windows die Fehlermeldung, dass die Ressource nicht erreichbar ist blablabla . . . . -o

Auch das Löschen oder Umbenennen des Ordners, den ich „sah“, scheiterte . . . was nuuu? Warum, wieso, was ist da passiert? Wieviele andere Ordner und Dateien sind noch betroffen, ohne dass ich etwas bemerkt habe? Stirbt meine Festplatte?

Also waren die Fotos weg, futsch, im Datennirwana gelandet. Trotz Sicherung, weil ich diese so konfiguriert habe, dass im Zielverzeichnis gelöschte Dateien und Ordner auch aus demSicherungsverzeichnis entfernt werden können. Was auch geschah: nachdem das Öffnen des Ordners durch das Sicherungsprogramm misslang, war dieses der Meinung, dass es keinen Inhalt mehr hatte und löschte die bereits gesicherten Files: voila!

Da ich einen Festplattenfehler annahm, warf ich die Festplattenüberprüfung an: bitte nicht nachfragen, wie lange die für die Platte brauchte . . .

Ich wollte kampflos vom Felde gehen, erinnerte mich dann aber an Recovery-Tools, die es für solche und ähnlich gelagerte Fälle geben soll.

Gesucht, gefunden, installiert, angeworfen: als Durchsuchungszeit für das Auffinden verlorener Files auf der betroffenen Festplatte wurde mir eine Zeit vorgeschlagen, die jenseits von Gut und Böse lag.
Also probierte ich die Wiederherstellung von der Kameraspeicherkarte: nur 18 Minuten meinte das Tool, das lag im grünen Bereich 🙂
Hätte nicht der Kameraakku nach geschätzten 16 Minuten das Handtuch geworfen . . . nicht mein Tag heute, was?

Nochmaliger Durchlauf mit dem Zweitakku am nächsten Tag, weil am Vorabend keine Zeit mehr war.
Tatsächlich tauchten Fotos auf der „leeren“ Karte auf (unter anderem jene des Vorbesitzers). Nur leider nicht die, die ich suchte 😦

Nun gut, man gewinnt halt nicht immer. Aber eines würde mich jetzt noch interessieren, nur so aus Neugierde: welche Fehlermeldung kommt, wenn ich versuche, den betroffenen Ordner von Ubuntu aus zu Öffnen?

Tja, und dann kam ich aus dem Staunen nicht heraus: es war unter Linux kein Problem, die als gelöscht oder nicht mehr vorhanden angenommenen Fotos vorzufinden und zu betrachten . . . . warum auch immer!

Ich habe den Ordner unter Ubuntu kopiert, umbenannt (unter dem gleichen Namen kamen unter Windows die altbekannten Fehlermeldungen), den „leeren“ Ordner entsorgt und gut war es.

Danke, Tux . . . so brav war ich ja gar nicht, dass du so gut zu mir warst 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s