Firstload.at – Letzte Mahnung!


Ja, ja, jetzt wird’s ernst. Letzte Mahnung. Der Gulag droht. Pfändung, weinende Kinder, wenn der Papa von der Polizei abgeholt wird . . . . oder doch nicht?  )

„Sehr geehrter Herr Duck!

Sie haben sich am 09.09.2008 auf unserer Internetseite www.firstload.at angemeldet und unsere Dienstleistung bestellt. Mit dieser aktiven Handlung haben Sie einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen.
Leider konnten wir noch keinen Zahlungseingang von Ihnen bei uns verbuchen. Wir fordern Sie hiermit letztmalig auf den offenen Rechnungsbetrag von EUR 90.85 innerhalb der nächsten 10 Tage umgehend auf das unten angeführte Konto zu überweisen.
Bitte nehmen Sie diese Mahnung ernst und beachten Sie das Zahlungsziel von 10 Tagen.
Da wir Ihnen gerne hohe Inkasso- und Anwaltsgebühren ersparen wollen, führen Sie bitte die Überweisung prompt durch.

Inhaber: Verimount FZE LLC
Konto: 671021822
BLZ: 15009
Verwendungszweck:796396

Achtung:
Um Ihre Zahlung eindeutig zuweisen zu können, geben Sie bitte unbedingt als Verwendungszweck Ihre Rechnungsnummer: 796396 an.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit unserem Service.
Unser kompetentes Support Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an unseren Online Support wenden.

http://www.firstload.at/online_support.php

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Firstload.at Team“

Wer weiß – vielleicht finden sie mich doch in Entenhausen?

Advertisements

5 Kommentare zu „Firstload.at – Letzte Mahnung!

  1. Hallo Andy,
    und hast du von Firstload gehört nach der letzten Mahnung? Ich bin in derselbe Situation, und ich habe ein bisschen angst dass sie mich über der IP-Adresse zu spuren versuchen. Soll ich mich Sorgen machen? Wenn du nicht antwortest, gehe ich davon aus, dass du in Gefängnis gekommen bist…

    Sorry mein Deutsch.

    -MfG

  2. Hallo Niels!
    Sorge dich nicht – viel eher sollte sich Firstload (zumindest langfristig) um deren eigene Rechtmäßigkeit kümmern. Also ich für meine Person wäre eher besorgt, wenn bei diesem Unternehmen mein (echter) Name mit Adresse aufliegen würde 🙂

  3. hallo bin zufällig auf diese seite gestoßen, hab auch so ein problem kenne firstload gar net und die schicken mir von webinkassounternehmen eine rechnung, kannst du mir sagen was ich am besten machen soll, und wie sind die an meine bankdaten gekommen?? liebe grüße jule

  4. Liebe Jule,
    das erstaunt mich aber schon ein bisschen: woher sollten die deine Daten haben? Unter der Annahme, dass Du wirklich „unschuldig“ bist, würde ich mich an einen Rechtskundigen wenden. Entweder Du bist in der glücklichen Lage und hast eine entsprechende Versicherung, oder Du wendest dich an eine Verbraucherschutzorganisation (in AT wäre das z.B. die Arbeiterkammer oder der Verein für Konsumenteninformation).
    Wünsche dir alles Gute und lass‘ uns wissen, wie’s ausging!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s