… und jetzt auch noch LXDE!


Ich dachte, mit Xfce wäre die Latte eines bequemen, aber trotzdem ressourcenschonden GUI erreicht. Weit gefehlt: LXDE gibts ja auch noch!

Alles, was mindestens einen Pentium II (oder vergleichbar) und 128 MB RAM hat, lässt sich damit betreiben. Das dürfte seit Wegfall von Win98 in unseren Breiten höchstwahrscheinlich nur mehr ein Handy sein….. aber egal 🙂

Da ich schon eine Desktopumgebung hatte (Xfce), folgte ich dieser Installationsanleitung wie unter dem Punkt „Das „reine“ LXDE“ beschrieben.

Das ging recht flott und problemlos, obwohl das Projekt erst in der Alpha-Phase ist (findet sich aber schon hier: distrowatch.com) und ich von Problemen bei der reinen Lubuntu-Install erfuhr…

Und so schaut das flotte Kerlchen aus:
Wer mehr über LXDE erfahren will – bitte sehr: Klick!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s