coming home 2 moto


Es begab sich Anfang 2014, als ich zum im Vorjahr vorgestellten Motorola Moto G (XT1032, 1st Gen.) griff, um ein Samsung Galaxy Ace Plus (S7500) zu ersetzen (dem interessierten Leser sei verraten, dass ich der € 200-Klasse bis heute verhaftet bin).

In den ersten Monaten des jungen Jahres 2016 war mir das Teil dann zu unschick, zu klein und überhaupt. Es folgte für ungefähr einem Jahr ein Acer Z630, das von einem Wiko Fever – aus zweiter Hand – abgelöst wurde.

Aber dann fiel mir ein – fast zeitgleich mit meinem erworbenes – Moto G 2013 zu. Was tun damit? Geplant war der Einsatz als Motorradnavi (geht übrigens wunderbar und energiesparend bei einfach gestalteten Touren mit HERE We Go-Offlinekarten sowie ohne umfangreiche Installation am Moped via Ohrhörer).

Nun, bei Inbetriebnahme bemerkte ich erst, was mir seit „damals“ fehlte – oder, besser gesagt – zuviel war: keine darübergestülpte Herstelleroberfläche, die die Bedienung verändert, keine unnütze Bloatware, die weder deinstallierbar noch deaktivierbar ist, sondern nahezu Vanilla-Android mit zwei oder drei Zugaben – schöööön!

Auch die Arbeitsgeschwindigkeit passt! Scheinbar werden durch die alternativen GUI’s und die bedeutungslosen Softwarebeigaben verschwenderisch Ressourcen verbraucht, weshalb sich das Teil besser bedienen lässt, als man nach Studium der Specs vermuten würde.

Und so ist es jetzt wieder an meiner Seite, mit einem neuen und originalen Akku um € 10,- bestückt und damit sehr lange einsatzbereit. Weil – was hat sich technisch seit 2013 jetzt ehrlich als echte Innovation einen Namen gemacht: NFC? Fingerprintsensor? Gesichtserkennung? 3D-Glass?

Geh bitte… 😀

Motorola-Moto-G-905

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.