Privatsphäre im Internet?


Angeregt durch Melissa Hathaways Vortrag im Forum Alpbach zum Thema Privatsphäre im Internet stellte sich mir die Frage, wie man seine eigene Position in diesem Spiel mit relativ geringem zeitlichen und ohne monetären Aufwand verbessern kann. Google und Konsorten muss man es ja nicht unnütz leicht machen, auch wenn man – so wie ich – „heavy user“ seiner Dienste ist 😉

Das folgende Rezept ergibt keinesfalls ein wasserdichtes System; weiters gibt es zu den genannten Tools und Produkten Alternativen, auf die ich hier nicht näher eingehe. Vielmehr versteht sich der Artikel als Anregung über mögliche Änderungen, die der/die gewogene LeserIn recht einfach nachvollziehen kann.

Welches Betriebssystem?
Das ist für die Mehrheit der Anwender die wohl größte Hürde! Dass Microsoft (auch) hier nicht zum Zug kommen kann, ist wohl seit diesen Erkenntnissen offensichtlich. Bleibt also im Wesentlichen nur die Wahl zwischen sauteuer oder kostenfrei. Regelmäßige Leser dieses Blogs werden meine Entscheidung kennen 😮

Und welcher Browser?
Damit scheidet auch deren Browser aus. Meine Entscheidung fiel auf einen guten Bekannten, nämlich Firefox, dessen Foundation (= Mozilla) sich in den USA aktiv gegen die Datensammelwut der Behörden einsetzt.

Konfigurieren von Firefox
Menüpunkt „Extras“ -> „Einstellungen“ -> „Datenschutz“ sieht bei mir so aus:

ff
Ich denke, das ist ein guter Kompromiss aus Bequemlichkeit und Datenschutz.

Empfohlene Erweiterungen des Browsers
Die findet ihr unter „Extras“ -> „Add-ons“ -> „Erweiterungen“: rechts oben ist ein Suchfeld, dort einfach den Namen des Tools eingeben:

privacy

Empfohlene Einstellungen für BetterPrivacy gibt es z.B. hier: Klick!

anonym

Genauere Infos über die Wirkungsweise von anonymoX bitte der nach Installation erscheinenden Info oder hier entnehmen.

adblock

Adblock Plus dient nicht vorrangig dem Datenschutz, trägt aber auch dazu bei 😉

Die einfachste Änderung,
der Wechsel der Suchmaschine! Ich habe mich für DuckDuckGo entschieden, aber natürlich gibt es auch hier noch andere Anbieter.

So, das war’s mal für’s Erste! Wie immer sind eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge sehr willkommen!

Advertisements

Nach zwei Tagen mit Fieber . . .


. . . und zwei Kilo leichter ist es sehr erholsam, wenn man die Zeitung aufschlägt und von den „grossen Medien“ zum Thema KopierschutzBetriebssysteme und so bestätigt wird 🙂

Und auch bezüglich der drohenden Totalüberwachung ala DDR teilt man meine Ängste.

Na ja, da wär’s wohl besser gewesen, nicht recht zu bekommen . . . 😦