Kein Eis mehr am Nordpol?


Das sind gute Nachrichten, oder?

Ich meine natürlich für die Klimahysteriker, nicht für mich (oder noch wichtiger: meine Kinder!). Dadurch sehen sie sich bestätigt, zum Beispiel Al Bore’s Gore’s Argumenten im Stechschritt zu folgen (stelle ich mir gerade bildlich vor :-).

Dass es weltweite Anstrengungen gibt, die (scheinbare) Erwärmung auf ein Fehlverhalten der Menschheit zurückzuführen, ist wohl allen bekannt. Nun, Massenhysterien hatten/haben wir hier auf diesem Planeten ausreichend . . . . oder?

Also, liebe Glaubensgemeinschaft, dann erklärt mir mal, warum das Eis am Südpol 2008 gemäß den Messungen der NASA einen neuen Rekord hinsichtlich der Größe seiner Ausbreitung einfuhr?

Advertisements

Lieber Herr Al Gore!


Ich möchte sie in ihrer wichtigen Mission zur Rettung der Welt (oder ihres zugekifften Sohnes) nicht allzu lange aufhalten . . . schenken sie mir bitte nur kurze fünf Minuten ihrer wertvollen Zeit. In ihrer Rolle als neuer Flash Gordon wäre es unverantwortlich von mir, sie länger in ihrem Wirken zu hindern!

Also, das eigentliche Thema, weshalb ich mich an sie wende, wird ja allerorts und auch in anderen Blogs verwurstet.

Nein, mein Anliegen ist höchst persönlicher Natur: ich habe aufgrund ihres missionarischen Aktionismus den Entschluss gefasst, entscheidende Weichenstellungen im Umgang mit Energie für meine Familie vorzunehmen. Wirklich!

Als kleine Kostprobe folgende Beispiele: wir verzichten künftig auf Stromheizung, Tiefkühltruhe, beheiztes Swimmingpool, Klimaanlage, Wäschetrockner und Zweitauto (Motorrad sowieso!).

Und die morgendliche Teezubereitung geschieht nunmehr ausschließlich mithilfe des Wasserkochers!
Auch beim Autofahren muss man konsequent sein: mehr als 7 l Diesel werden nicht mehr geduldet!

Ja, das tut gut, so ein reines Gewissen . . . 😉

Na ja, ich will ehrlich sein: oben genannte Bequemlichkeiten hatten wir bisher auch nicht – obwohl wir im acht reichsten Land dieses Planeten leben.

Aber das, Hr. Al Gore, sieht bei ihnen zu Hause anders aus: zuletzt lag nämlich der Energieverbrauch der USA pro Kopf der Bevölkerung um mehr als 66% über jenem der EU-15 und immerhin noch um 39% über dem OECD-Durchschnitt (siehe hier).

Und darum, lieber Hr. Al Gore, belästigen sie bitte die mündigen Bürger außerhalb der USA nicht mit ihren Überlegungen und Aktionen, sondern schauen lieber, dass sich die Verhältnisse in ihrem ach so tollen Land dem europäischen Standard anpassen – o.k.?

Erderwärmung vs. Klimakritik


Während die einen das nahe Ende kommen sehen, werden sie von den anderen dafür harsch kritisiert.
Dazwischen platzt die Dokumentation „Der Klimaschwindel“ bei der Tür ‚rein.

Wer sind die einen? Das ist die Zwischenstaatliche Sachverständigengruppe über Klimaänderungen der UN (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC)!

Und wenn sich einer von denen des Themas weniger dogmatisch und ausgleichender annimmt, dann sieht das doch gleich ein bisschen objektiver aus: Klick!

Erderwärmung